Wenn die Hirsche Klöße kochen

Lange haben wir überlegt und getüftelt, Brainstorming betrieben und Gedanken gewälzt. Und dann kam Johannes ins Team und uns war klar: Wir machen das jetzt! Ein Bericht über die Premiere unseres neuen LWA Basics Kurses Trekking Food von Guide und Kursleiter Johannes.

Der Einstieg in das Draußen-Sein ist eigentlich so einfach. Rausgehen, fertig. Und trotzdem gibt es so viel was man anscheinend beachten muss oder kann oder will oder soll. Da einen Überblick zu kriegen ist schwierig, aber sollte niemanden davor abschrecken es trotzdem zu tun. Für alle die schon immer mal draußen zelten, kochen, wandern oder paddeln wollten, sei es nur ein Wochenende oder gleich zwei Wochen, haben wir bei Land Water Adventures jetzt eine Serie von Kursen unter dem Namen LWA Basics gestartet. Das Ziel: die Vermittlung von grundlegendem Outdoor-Wissen an Neulinge und auch Fortgeschrittene. In der Natur und beim Draußen-Sein kann man nie aufhören zu lernen.

In diesen Kursen werden Themen behandelt, wie: Karten lesen, Zelt aufbauen, Feuer machen, diverse Ausrüstung und natürlich auch Essen. Was kann ich unterwegs essen? Wie mache ich das haltbar? Was ist leicht? Wie viel Nahrung brauche ich bei bestimmten Aktivitäten? Genau mit diesem Thema haben wir Mitte Oktober 2019 die LWA-Saison beendet und ein neues Kapitel im LWA-Angebot aufgeschlagen.

Cora hatte die Idee für LWA Basics schon im Januar, ich bin im Frühling zum LWA-Team dazugestoßen und da hat sie bei mir mit voller Wucht offene Türen eingerannt. Seit ein paar Jahren nämlich schon gärt in meinem Kopf der Gedanke, ähnliche Kurse auf der Jahnhütte, einer Wanderhütte im tiefen Thüringer Wald, zu veranstalten. Dort bin nicht nur ich zwischen Fichtenzapfen und Rasselböcken aufgewachsen, sondern auch LWA-Gründer Sebastian.

Die Jahnhütte im herbstlichen Thüringer Wald © Land Water Adventures
Die Jahnhütte im herbstlichen Thüringer Wald

Über den Sommer ist die Idee zu einem handfesten Plan und Programm gereift. Dann also, im gemütlichen Oktober, wenn aus den tiefgrünen Tälern des Thüringer Waldes der Dunst aufsteigt, also die Hirsche Klöße kochen, haben wir uns über den Rennsteig auf den Weg gemacht zur Jahnhütte. Eine kleine Gruppe aus langjährigen LWA-Kunden wollte sich outdoor-kulinarisch weiterbilden. Und wer denkt, beim Wandern gibt’s nur Tütensuppe, Dörrfleisch und Instantkaffee, dessen Geschmackshorizont wird hier erweitert.

Gruppenbild mit Martin Luther © Land Water Adventures
Gruppenbild mit Martin Luther, der wusste auch schon wie man gut isst
Auf dem Rennsteig © Land Water Adventures
Auf dem düster, romantischen Rennsteig zwischen Neuer Ausspanne und Neuhöfer Wiesen
Die Hirsche kochen Klöße © Land Water Adventures
In den Wäldern rund um die Neuhöfer Wiesen kochen die Hirsche Klöße

Wir haben gekocht, gegargt, gebacken und gebraten. Auf dem Feuer und unterschiedlichsten Outdoor-Kochern. Selbstgedörrte Trekking-Gerichte und sogar frisch gesammelte Pilze (da hat der Thüringer Wald es aber auch extrem gut gemeint).

Pilzernte im Thüringer Wald © Land Water Adventures
Pilzernte im Thüringer Wald

Pilzernte im Thüringer Wald © Land Water Adventures

Frischere Pilzpfanne gibt’s nicht © Land Water Adventures
Frischere Pilzpfanne gibt’s nicht

Das Wochenende war auch für mich ein neues Erlebnis. Gutes und reichhaltiges Trekking Food hat zwar in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert auf meinen Touren erlangt, aber sich mal ein Wochenende lang in so einer Umgebung nur mit Kochen, Essen und guter Gesellschaft zu beschäftigen, davon hatte ich auch schon lange geträumt. Das Anstrengendste war dann irgendwann im Bauch immer wieder Platz zu schaffen. Frühstück, Mittag, Abendessen, Nachtisch, Kuchen. Alles vom Campingkocher, alles energiereich und alles unterwegs mit einfachen Mitteln zuzubereiten.

Vorbereitung der Flammforellen © Land Water Adventures
Vorbereitung der Flammforellen
Kochromantik am Lagerfeuer © Land Water Adventures
Kochromantik am Lagerfeuer
Gefüllter Hokkaido, im Feuer gegart, und Flammforellen © Land Water Adventures
Gefüllter Hokkaido, im Feuer gegart, und Flammforellen

Neben dem Essen haben wir uns allerdings auch mit dem Vorbereiten und der Theorie hinter dem Trekking Food auseinandergesetzt. Da tauchen nämlich die Fragen auf, vor denen man Anfang mit großem Kopfkratzen steht. Wieviel Essen brauche ich eigentlich? Welches Essen brauche ich? Was ist lange haltbar? Was ist leicht? Was esse ich im Winter, bei Minusgraden?

Wohl das beste Klassenzimmer in dem ich je saß © Land Water Adventures
Wohl das beste Klassenzimmer, in dem ich je saß

Das war der Auftakt zu LWA Basics. Vielen Dank an die Belegschaft der Jahnhütte für die riesige Gastfreundschaft und an Primus, für das Bereitstellen der Testkocher. Hier gibt’s noch ein paar Eindrücke:

 

Der nächste LWA Basics Kurs Trekking Food wird Anfang Mai 2020 stattfinden. Außerdem haben wir weitere Outdoor Grundlagenkurse in Planung.


Alle Infos findet hier auf unserer LWA Basics Webseite.

Über den Autor:Profilbild Johannes © Land Water Adventures


Johannes ist schon lange draußen unterwegs und kann trotzdem nicht genug davon bekommen. Als ausgebildeter Wildnisführer und leidenschaftlicher Outdoor-Fotograf hat er sein Hobby zum Beruf gemacht.


Mehr über Johannes gibt es hier.

Eine Antwort auf „Wenn die Hirsche Klöße kochen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.